Veranstaltungen

Veranstaltungen, Vorträge, Aktionstage, Fernseh-Auftritte die wir durchführen oder an denen wir mitwirken, finden sie in unserem regelmäßig aktualisierten Kalender.

Volkshochschule Inzigkofen

Der Kurs richtet sich an Personen, die einen neuen Garten anlegen oder ihren bisherigen umgestalten möchten.

Es werden die verschiedenen für den Garten wichtigen  ökologischen Zusammenhänge vermittelt und deren Aspekte auf unsere Umwelt und die Artenvielfalt. Wie sollen Gärten aussehen, die ein Rüchzugsort für Biodiversität sein sollen.

Anmeldung unter LINK (Bereits ausgebucht - Anmeldung nur auf der Warteliste möglich)

10:00–12:30 Uhr Berghaus Knopfmacherfelsen

Der Naturpark Obere Donau ist Heimat für einige Schmetterlingsarten, die sonst sehr selten zu sehen sind. Wir entdecken die Lebensräume und Nahrungsgewohnheiten der empfindlichen Insekten. Blütenreiche Wiesen, bunte Waldränder oder der Naturgarten sind als Ziel für die Schmetterlinge geeignet. Aber wer braucht was und warum finden wir trotzdem immer die gleichen Arten? Wo leben die wirklich seltenen und was macht diese Artengruppe so einzigartig? Die vielen unterschiedlichen Ecken im Naturpark bieten noch genügend Lebensraum für die vielfältigen Lebensweisen der meist bunten Falter. Die Wanderung ist besonders für Familien mit Kindern geeignet.

Anmeldung unter LINK

10:00–12:30 Uhr Naturschutzzentrum Beuron

Auf der Exkursion in die Lebensräume der heimischen Libellen können die Teilnehmenden die faszinierenden und im Tierreich einzigartigen Verhaltensweisen, wie das Jagdverhalten und die Fortpflanzungsaktivitäten diverser Groß- und Kleinlibellen, aus der Nähe beobachten. Wir untersuchen die zwei unterschiedlichen Lebensphasen der Libellen im und über dem Wasser und lernen die hier häufigen Arten kennen. Die Wanderung ist besonders für Familien mit Kindern geeignet.

Anmeldung unter LINK

10:00–12:30 Uhr Naturschutzzentrum Beuron

Wir gehen auf die Suche nach den Sonnenanbetern unter unseren heimischen Tieren. Auf dem Weg suchen wir nach ihren Lebensräumen und erleben das für ihr Wohlbefinden notwendige Geflecht zwi­schen Sonnenliege und Schattenplatz. Kleine Inseln mit unbeschatteten Felsen im Wald oder eine nur wenig bewachsene sonnige Uferzone an der Donau können schon für die Tiere genügen. Gibt es genug Nahrung, Artgenossen und Versteckmöglichkeiten? Wir bestimmen die unterschiedlichen Ansprüche der verschiedenen Arten des Donautals und lernen dabei Möglichkeiten kennen, diesen Tieren mit kleinen Hilfsangeboten das Leben auch in unserem direkten Umfeld zu ermöglichen. Die Wanderung ist be­sonders für Familien mit Kindern geeignet.

Anmeldung unter LINK

19:30–21:00 Uhr Naturschutzzentrum Beuron

In den letzten beiden Jahren wurden erschreckende Naturschutzthemen in die Medien getragen. Die Gefahr des Aussterbens von Tigern, Walen oder Menschenaffen war schon im letzten Jahrhundert ein wichtiger Aspekt für Naturschutzorganisationen. Den heimischen Arten wurde aber eher selten Platz in der Öffentlichkeit und in den Medien eingeräumt. Jetzt sind aber das Insektensterben und der massive Rückgang ehemals häufiger Vögel Fakten, die überall diskutiert und untersucht werden. Was hat unsere Landnutzung damit zu tun? Gibt es Daten, die einen Zusammenhang zwischen unserer Lebensweise und dem Verlust der Biodiversität darstellen? Was können und was müssen wir ändern, um die Lebensgrundlagen für unsere Flora und Fauna und damit auch unsere Zukunftsaussichten wieder zu verbessern bzw. dauerhaft zu erhalten?

Anmeldung unter LINK